Stoßwellentherapie / Stoßwellenakupunktur

Am Standort Bingen steht ein Gerät zur Stoßwellentherapie zur Verfügung, die bei mehreren häufigen Erkrankungen eine gut untersuchte Therapieform darstellt und sich zur Behandlung vielfältiger Sehnen- und Muskelerkrankungen eignet.. 

 

Was sind Stoßwellen überhaupt?

Stoßwellen sind energiereiche, hörbare Schallwellen. Sie treten in der Atmosphäre ( z.B. bei Blitzschlag) auf oder wenn Flugzeuge die Schallmauer durchbrechen.

Medizinisch werden Stoßwellen bereits seit den 1980er Jahren u.a. zur Auflösung von Nierensteinen eingesetzt. In der modernen Schmerztherapie übertragen Stoßwellen Energie vom Stoßwellengerät auf die Schmerzzonen im menschlichen Körper. Dort entfalten sie ihre Wirkung.

 

Wie wirkt die Stoßwellentherapie?

Stoßwellen führen zu mikroskopischen Schädigungen im Gewebe, die den Heilungs- und Regenerationsprozess von Gewebe (insbesondere Sehnen und Bänder) beschleunigen. Außerdem führen sie zu einer Unterdrückung der Schmerzübertragung. Bei Anwendung an Muskel- und Fasziengewebe können schmerzhafte Muskel- und Faszienverspannungen wie z. B. Triggerpunkte reduziert oder aufgelöst werden. Dies wird auch als Stoßwellenakupunktur bezeichnet, da die Wirkung einer Nadelung des Muskels vergleichbar ist.

 

Welche Krankheitsbilder können behandelt werden?

- Tennis- oder Golferellenbogen

- Patellaspitzen-Syndrom ( „Jumper`s knee“ )

- Schienbeinschmerzen/Tibiakanten-Syndrom

- Schmerzen der Achillessehne

- Schmerzen bei Fersensporn oder Ansatzschmerzen der Plantarfaszie

- Muskelverspannungen durch schmerzhafte Muskel- und Faszienverspannungen / Triggerpunkte

Grundsätzlich kann die Stoßwellentherapie mit guten Erfolgsaussichten bei zahlreichen Sehnenerkrankungen und schmerzhaften Muskelverspannungen eingesetzt werden. 

 

Wie erfolgreich ist die Behandlung?

Wenn die dafür geeigneten Krankheitsbilder ausgewählt werden, kommt es bei etwa 70 % der Patienten zu einer deutlichen Besserung der Beschwerden. Wir empfehlen Ihnen diese Behandlung in den Fällen, in denen gute Aussichten auf einen Therapieerfolg bestehen.

 

Behandlungsdauer und Häufigkeit

Die Behandlung selbst dauert zwischen 5 und 10 Minuten, je nach Krankheitsbild. Durchschnittlich sind etwa 3-5 Sitzungen im Wochenabstand erforderlich.

 

Die Stoßwellentherapie ist eine Selbstzahlerleistung, sie ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung. Privatkassen übernehmen in der Regel die Kosten für diese Therapie.

 

Kontakt

Standort Rüdesheim
Eibinger Str. 9
65385 Rüdesheim am Rhein
Tel. 06722 5939

 

Standort Bingen
Bingerbrücker Str. 4
55411 Bingen
Tel. 06721 9880533

Standort Hargesheim
Arthur-Rauner-Str. 4
55595 Hargesheim
Tel. 0671 4836990

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Orthopädie Rhein-Nahe Partnerschaftsgesellschaft